Suche

LED Leuchtmittel für Decke und Kofferraum

Schwierigkeitsgrad: Stern Stern Stern 
Autor: ©der206.de
Bei Fragen: Hilfe zu diesem Tutorial
geeignet für: alle BJ
Benotigtes Werkzeug: Benötigtes Material:
  • Lötkolben
  • feine kleine Säge
  • Kneifzange
  • Feile
  • flachen Gegenstand
  • 6 x blaue ultrahelle 5mm LEDs (hier 3,3V, 30mA, 6000Mcd)
  • 1 x Widerstand (hier 75 Ohm/ 1W)
  • 1 x 2x3 CM große Lochrasterplatine
  • Lötzinn
  • 2 x Stückchen Kabel
  • Isolierband

So wirds gemacht:

Platine löten:

  • Zuerst solltet ihr den Widerstand bestimmen, falls ihr andere LEDs gekauft habt.
    Das macht ihr mit der Formel R=U/I, (R=Widerstand, U=Spannung, I=Strom)
    Wir wollen 2 x 3 LEDs hintereinander löten also in Reihe schalten.
    Meine LEDs benötigen 3,3V und 30mA. Da wir jeweils 3 LEDs in Reihe schalten wollen sind das jeweils 3x3,3V=9,9V pro Reihe.
    Da wir aber ca. 12,5V im Auto, bei laufendem Motor durch die Lichtmaschine sogar bis zu 14,5V haben, müssen wir die Differenz mit einem Widerstand abfallen lassen. Misst dazu die  Lichttmaschinenspannung bei laufendem Motor bei 3000U/min an der Batterie und setzt diese Spannung in eure Rechnung ein. Hier beträgt die Spannung 14V.
    Differenz beträgt: U=14V-9,9V=4,1V.
    Jede 3er LED Reihe benötigt 30mA also gesamt I=2x30mA=60mA= 0,06A (mA = tausendstel Ampere)
    Jetzt einsetzten R=U/I= 4,1V/ 0,06A= 68,3 Ohm.
    Natürlich gibt es keinen 68,3 Ohm großen Widerstand, also nehmt den nächst Größeren, ich hab 75Ohm genommen. Auf keinen Fall einen Kleineren.
    Nun solltet Ihr noch die Leistung P überprüfen ob ggf. ein Widerstand mit höherer Leistung benötigt wird: P=R x I²= 75Ohm x 0,06A² = 0,27W
    Normale Widerstände haben 1/4W haben also ein bisschen zu wenig Leistung, also besser einen Widerstand mit der nächstgrößeren Leistung kaufen (1W)
  • LEDs und Widerstand so wie auf dem Bild auf die Lochrasterplatine löten. LEDs haben eine Anode (+) und eine Kathode (-). Die Anode (+) ist immer an dem längeren Beinchen der LED.
    Den abstehenden Rand der LEDs ggf. mit einer Feile abfeilen, falls der Platz nicht ganz reichen sollte.
  • den Rest der Beinchen unter der Platine abkneifen
  • die beiden Kabel in der Zeichnung rotundblau an die dafür vorgesehenen Stellen anlöten
  • den überstehenden Rest der Platine absägen bzw. abfeilen
  • zur Isolation die Rückseite der Platine mit Isolierband abkleben, damit sich die Kontakte nicht am Alu Gehäuse kurz schliessen

Einbau in die Deckenleuchte

  • Deckenleuchte ausbauen, dazu mit einem flachen Gegenstand die Deckenleuchte vorsichtig von der rechten Seite (Beifahrerseite) heraushebeln.
  • den Stecker abziehen, ggf. mit einem Schraubenzieher in dem Schlitz unter der Ziffer (2) nachhelfen, der war bei mir ziemlich fest.
  • die graue Glühbirnenhalterung (1) herausziehen, dazu die beiden Halterungen
    zusammendrücken (2)
  • die Glühbirne entfernen und die Kabel in die Glühbirnenfassung stecken, die rechte Seite (3) ist Minus und die linke Seite (4) ist Plus 12V. Die Kabel so mit den Kontakten verdrehen, dass sie nicht wieder herausrutschen. Ihr könnt die Kabel auch direkt an löten.
  • ggf. die Plastikstrebe (5) siehe erstes Foto absägen, falls Ihr das Platinenstück nicht in die Leuchte bekommt.
  • Deckenleuchte wieder einbauen und sich über eine blaue Innenbeleuchtung freuen
Das Ergebnis:
Fertig
Achtung Ich übernehme keine Haftung für Schäden die durch eine fehlerhafte Anleitung oder durch unsachgemäßer Anwendung verursacht wurden!