Suche

Fensterhebermodul

Schwierigkeitsgrad: Stern Stern Stern Stern Stern 
Autor: ©der206.de
Bei Fragen: Hilfe zu diesem Tutorial
geeignet für: alle Bj
Benotigtes Werkzeug: Benötigtes Material:
  • Knarrenkasten mit Torx Bits, verschiedenen Nussgrößen
  • Schraubendreher
  • Lötkolben
  • Kombizange
  • Kneifzange
  • Säge
  • Heißklebepistole
  • Multimeter
  • 1 x Lochrasterplatine min. 10x10cm
  • 1 x Anreihklemmen für 14 Anschlüsse
  • 2 x Widerstand 1 KOhm (K=Kilo)
  • 2 x Widerstand 100KOhm
  • 4 x Widerstand 10 KOhm
  • 2 x Widerstand 150KOhm
  • 2 x Widerstand 1,5 MOhm (M=Mega)
  • 2 x Zehner Diode ZF15 oder ZPD15
  • 2 x Transistor BC307, BC557, BC558, BC559A (meiner), BC559B oder BC559C
  • 2 x Transistor BC548B
  • 2 x MOS FET Transistor IRFZ10, IRFZ14, REP15N05, BUZ70 oder BUZ71A, BUZ72A (meiner)
  • 2 x Kondensator 2,2 µF 16V Tantal ELKO
  • 4 x Print/Steckrelais12V mit min. 10A Schaltleistung,
    z.B. bei Reichelt FIN 40.61.9 12V
  • 1 x KFZ-Sicherungshalter entsprechen für bis zu 30A, als Kabelsicherung oder Printmontage
  • 1 x 30A KFZ-Sicherung
  • 2 x Kontaktschalter z.B. Reichelt "MAR 1006.1201"
  • 1 x Gehäuse
  • Lötzinn
  • Kabel>2,5mm²
  • Drahtlitze für normale Leitungen auf der Platine
  • stärkerer Draht >2,5mm²für belastete Leitungen auf der Platine
  • starrer Draht für die Kabelverlegung durch die Türgummidurchführung
  • Kabel zum Anschluss an die Fensterheber min 2mm²

So wirds gemacht:

Schaltplan und Erklärung:

Die Schaltung beruht auf demselben Prinzip wie die des Coming Home Moduls. Hier werden sozusagen 2 Coming Home Module kombiniert, einmal für Fenster rauf und einmal für runter.
So zur Erklärung des linken Teils der Schaltung für Fenster rauf.
Im Ruhezustand sperrt der Transistor T1. Dadurch entlädt sich der Kondensator C1 vollständig über R4. Bekommt der Eingang ZV zu Impuls, so schaltet T3 kurzzeitig durch und Masse liegt an R1 und R2 an, vorrausgesetzt ein Kontaktschalter ist durch ein offenes Fenster in den Türen betätigt. Dadurch schaltet T1 durch, denn der Basisstrom von T1 kann nun über R2 nach Masse fließen. C1 lädt sich nun schlagartig über R3 auf (ca 0,1s Ladevorgang). Endet nun die 12V Phase am Eingang, so lässt das Relais wieder los und T1 sperrt wieder.
Da der Kondensator im Moment geladen ist, so liegt eine Spannung am Gate des Mos Fet Transisitor T2 an. T2 schaltet deswegen durch, das Ausgangsrelais zieht an und beide Fenster fahren hoch. Derzeit entlädt sich der Kondensator C1 über R4, dieser Vorgang dauert ca. 4s bis die Spannung am Gate nicht mehr groß genug ist und T2 langsam immer mehr sperrend wird. Diese 4s reichen aus, dass die Fenster danach geschlossen sind.

  • Lötet nach dem Schaltplan, die Bauelemente auf die Lochrasterplatine, so dass die roten Anschlußstellen alle an Anreihklemmen anschließbar sind. Wenn mal Überschneidungen der Leitungen auftreten, nehmt ein Kabel und überbrückt diese Stellen.
    Leider hab ich keinen genauen Bestückungsplan, es ist halt ein kleines Puzzle, wie man die Teile am besten auf der Platine plaziert.
    Achtet beim Löten besonders auf:
    • die Polarität des Kondensators, meist mit einem + Zeichen über einem Beinchen gekennzeichnet
    • auf die richtige Position der Beinchen des bipolar Transistors (Bild 1)Basis B, Emitter E, Kollektor C und achtet besonders bei Transistoren auf kurze Lötzeit, so dass der Transistor nicht durch die Hitze zerstört wird
    • auf die richtige Position der Beinchen des MOS FET Transistors (Bild 2)Gate GDrainD, Source S und achtet besonders bei Transistoren auf kurze Lötzeit, so dass der Transistor nicht durch die Hitze zerstört wird
    • die Polarität also die Lage des Kathodenstriches der Z-Diode (Bild 3)
  • Knipst die überstehenen Beinchen ab
    PS.: die kann man auch gut als Lötverbindungen nutzen
!!! WICHTIG !!!
Die DICK ROT markierten Leitungen im Schaltplan müssen mit min. 2,5mm² Querschnitt verlötet werden, da bis zu 30A durch die Leitungen fließen!!!
Test
  • Bevor ihr die Platine testet kontrolliert:
    • alle Bauteile auf die richtige Position und Polarität
    • die Lötstellen und misst mit einem Multimeter ob die Verbindungen auch vorhanden sind. Es können sehr schnell kalte Lötstellen entstehen.
    • ob nicht ungewollte Lötstellen entstanden sind, dass sich nicht 2 nahe liegende Lötstellen überbrückt haben
  • Testet eure Platine, benutzt dazu einen Akku, Batterie oder ein Netzgerät welches eine 100% Gleichspannung generiert z.B PC Netzteil, keine Ladegeräte oder Trafos.
    • schließt +12V und Masse an eure Anreihklemme an
    • schließt zum Test eine 12V Glühbirne an einen Ausgang und Masse an
    • Nun überbrückt mit einem Stück Kabel kurzeitig den Eingang an der Anreihklemme mit +12V, für die Ausgänge Fenster Rauf muss noch Masse auf einen der Kontaktschaltereingänge gelegt werden.
      Für ca. 4s sollte das Relais durchschalten und die Glühbirne leuchten.
    • Wiederholt dies für alle anderen Ausgänge
Endmontage der Platine
  • sägt mit einer kleinen Säge die umliegenden freien Flächen ab
  • baut die Platine in ein Gehäuse ein, mit entsprechenden Löchern für die Anreihklemme
  • klebt die Platine mit Heißkleber fest
Endmontage des Fensterheber Moduls (FHBM) im Auto
  • Sucht euch ein Platz für das Modul, meins liegt zwischen Aschenbecher und Schaltknauf, dazu baut die beiden Teile der unteren Mittelkonsole aus, lies dazu hier
  • Anschluss der Kabel
    • +12V Dauerplus, am besten direkt von der Batterie, zur Sicherheit nochmal kurz hinter der Batterie noch eine 30A Kabelsicherung
    • Masse
    • ZV auf Kabel 620, zu finden im schwarzen 16. pol Stecker im Steuergerät im Fahrerfussraum
    • ZV zu Kabel 621, zu finden im schwarzen 16. pol Stecker im Steuergerät im Fahrerfussraum
    • Kabel für Kontaktschalter Fahrerseite anschließen und Kabel bis in die Tür verlegen
    • Kabel für Kontaktschalter Beifahrerseite anschließen und Kabel bis in die Tür verlegen, es hilft das Handschuhfach auszubauen, lies dazu hier
    • Kabel 604 und 605am BedienelementPin 3B und 4A für die Fensterhebermotoren der Fahrerseite kappen
    • Fahrerseite runter OUT ans Kabel 604 zum Motor anschließen
    • Fahrerseite runter INansKabel 604 zum Bedienelement anschließen
    • Fahrerseite rauf OUT ans Kabel 605 zum Motor anschließen
    • Fahrerseite rauf INansKabel 605 zum Bedienelement anschließen
    • ggf 604 mit 605 tauschen, ich weiß nicht welches Kabel für rauf bzw. runter ist
    • Kabel 608 und 609 am Bedienelement Pin 1B und 2B für die Fensterhebermotoren der Beifahrerseite kappen
    • Beifahrerseite runter OUT ans Kabel 608 zum Motor anschließen
    • Bahrerseite runter INansKabel 608 zum Bedienelement anschließen
    • Bahrerseite rauf OUT ans Kabel 609 zum Motor anschließen
    • Bahrerseite rauf INansKabel 609 zum Bedienelement anschließen
    • ggf 608 mit 609 tauschen, ich weiß nicht welches Kabel für rauf bzw. runter ist
  • Montiert nun noch die Kontaktschalter in den Türen, so dass der Schalter durch die Scheibe betätigt wird. Am besten so, dass der Schalter erst bei ca 5cm offenen Fenster betätigt wird, so kann man auch mal das Fenster einen Spalt offen lassen, wenn man z.B. seinen Hund im Auto lässt.
Das Ergebnis:

Video: Download

Fertig
Achtung Ich übernehme keine Haftung für Schäden die durch eine fehlerhafte Anleitung oder durch unsachgemäßer Anwendung verursacht wurden!